Gülle: Agrarministerin plant Förderprogramm für Landwirte

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) zieht Konsequenzen aus den Problemen der Landwirte beim Ausfahren der Gülle auf aufgeweichte Wiesen und Äcker. Ein dreijähriges Förderprogramm soll Bauern nach Angaben ihres Hauses künftig durch Zuschüsse beim Bau von Gülle-Lagerstätten unterstützen.
Die dafür anfallenden Kosten in zweistelliger Millionenhöhe seien bereits im Nachtragshaushalt 2018 enthalten, sagte eine Sprecherin am Mittwoch in Hannover. In den vergangenen Wochen hatte das anhaltend nasse Wetter den Landwirten beim Gülle-Ausbringen zu schaffen gemacht.

Weitere Meldungen Schöne Kühe kämpfen in Verden um Miss-Titel
Störche klappern in Hessen - 550 Brutpaare erwartet